Reichenbach im VogtlandReichenbach im Vogtland
Reichenbach im Vogtland Reichenbach im Vogtland
CZ  PL  EN
 HomeKulturKirchen und ReligionsgemeinschaftenTrinitatiskirche Vorige Seite 1 / 2Nächste Seite Menü nach oben Sitemap Drucken Kontakt

Trinitatiskirche (evangelisch-lutherische Kirche)

Aussenansicht TrinitatiskircheDer Ursprung der Trinitatiskirche geht bis ins 17. Jahrhundert zurück. 1621 wurde sie als Friedhofskapelle erbaut. Bereits 1632 wurde sie ein Raub der Flammen. Mit Hilfe von Spenden der Gläubigen wurde die Kapelle wieder aufgebaut. Mit Genehmigung des Kurfürsten durften ab 1686 in ihr auch Gottesdienste abgehalten werden. 1706 erhielt sie eine erste Glocke. 1720 zerstörte ein Stadtbrand sie erneut. Sie wurde auf ihren Grundmauern neu aufgebaut, erhielt nun schon 2 Glocken und im Jahr 1730 eine Silbermannorgel.

Der Stadtbrand von 1773 zerstörte die Kirche weitgehend und beschädigte die Orgel stark. Beim Neubau 1777 wurde die Kirche entsprechend den Erfordernissen der gewachsenen Gemeinde vergrößert, der Grundriss entsprach nun bereits dem heutigen. Eine neue Orgel von der Firma Trampeli in Adorf ersetzte die zerstörte Silbermannorgel.

Mehr als 100 Jahre wurde das Gotteshaus nun von der Gemeinde genutzt. Im Laufe der Zeit traten jedoch immer mehr bauliche Mängel auf. Der Baugrund senkte sich, die Mauern bekamen Risse. Die Gemeinde beschäftigte sich lange mit der Frage, ob man die Kirche umbauen oder aber abreißen und völlig neu bauen solle.

Da die finanziellen Spenden jedoch trotz umfangreicher Spenden von Reichenbacher Bürgern für einen Neubau nicht ausreichten, wurde 1896 – 1898 ein Umbau durchgeführt. Er veränderte das äußere Bild der Kirche durch den Bau von Portalpfeilern und von zwei zusätzlichen Türmen. Im Inneren gab es ebenfalls Veränderungen: so wurde z.B. die Kanzel erhöht und in der Mitte über dem Altar angebracht. Eine neue Orgel von der Firma E.  Müller in Werdau wurde eingebaut. Am 21. März 1898 erfolgte dann die Weihe des Gotteshauses.