Reichenbach im VogtlandReichenbach im Vogtland
Reichenbach im Vogtland Reichenbach im Vogtland
CZ  PL  EN
 HomeKulturBekannte ReichenbacherProf. Dr. phil. Richard Benz Menü nach oben Sitemap Drucken Kontakt

Prof. Dr. phil. Richard Benz

Prof. Dr. phil. Richard BenzSchriftsteller, Philosoph, Professor

geb. am 12. Juni 1884 in Reichenbach
gest. am 9. November 1966 in Heidelberg

Der Sohn eines Pfarrers verbrachte die ersten fünf Lebensjahre in Reichenbach. Die Schulzeit verlebte er in Dresden, wo sein Vater u. a. als Pfarrer an der Frauenkirche predigte. Ab 1902 studierte Benz an den Universitäten Heidelberg, München und Leipzig. Mit der 1908 veröffentlichten Darstellung „Märchendichtung der Romantik“ promovierte er im Oktober 1907 zum Doktor der Philosophie. Seit 1910 wohnte er mit seiner Familie als Privatgelehrter in Heidelberg. Er beschäftigte sich vielseitig und tiefgründig mit Literatur, Musik und Philosophie, hielt dazu Vorträge und verfasste Aufsätze und Bücher. 1923 erschien das Werk „Die Stunde der deutschen Musik“. Ab 1928 schrieb Benz zahlreiche Neufassungen alter deutscher Literatur. Sein Engagement für die Demokratie und seine wissenschaftlichen Leistungen wurden 1952 mit dem Bundesverdienstkreuz, 1954 mit der Ehrenbürgerwürde der Stadt Heidelberg und 1957 mit dem Literaturpreis des Landes Nordrhein-Westfalen gewürdigt. Seit 1959 war er Honorarprofessor an der Universität Heidelberg und erhielt im selben Jahr das Große Bundesverdienstkreuz.
Zehn Jahre nach seinem Tod beschloss die Stadt Heidelberg die Stiftung einer „Richard-Benz-Medaille“ für Kunst und Wissenschaft.